Im Jahre 1994 regte der damalige Ortschaftsrat und heutige Ortsvorsteher Bernhard Huber im Ortschaftsrat an, einen Geschichtsverein zu gründen, um die Gutmadinger Geschichte aufzuarbeiten und in einer Chronik festzuhalten. Dieses Ansinnen kam auch in der Bürgerversammlung im März 1995 zur Sprache. In der darauf folgenden Ortschaftsratsitzung wurde entschieden, dass man diesen Schritt nur mit freiwilligen Helfern zu bewerkstelligen sei, da ein Archivar nicht bezahlt werden kann. Motiviert wurde man auch durch die Ehrung von Professor Dr. Karl S. Bader, der bereits umfangreiche Forschungen in der Gutmadinger Geschichte getätigt hat.

Als erster Schritt mussten auf Anraten des Kreisarchivars Dr. Schuster die im Rathaus vorhandenen Akten fachlich geordnet und archiviert werden. Im September 1995 wurden die für die Archivierung erforderlichen Mittel bewilligt. Da diese Tätigkeit einen Zeitaufwand von ca. 1 Jahr erforderte, wurde die Gründung eines Geschichtsvereins auf Ende 1996 verschoben. Mit möglichen Interessenten sollte in dieser Zeit eine Versammlung durchgeführt werden, damit die beteiligten älteren Bürger mit der Übersetzung der Schriften beauftragt werden können. Einstimmig war der Ortschaftsrat der Meinung, dass zur Erreichung des Ziels "Gemeindechronik" eine Vereinsgründung erfolgen muss. Sie sollte noch vor Ostern 1996 erfolgen. Infolge der aufwendigen Arbeit des Archivierens der Gemeindeakten wurde der Gründungstermin dann auf den Herbst verschoben. Als Termin wurde der 28. Oktober 1996 festgelegt.


Am Montag, den 28. Oktober 1996 kam es dann in der Gründungsversammlung im Gasthaus Ochsen unter Leitung des damaligen Ortsvorstehers Werner Weber zur Gründung des Heimatvereins. Unter den 16 anwesenden Bürgern fand sich schnell die Vorstandschaft:
1. Vorsitzender: Hermann Kramer
2. Vorsitzender: Kuno Braun
Schriftführer: Bernhard Huber
Kassiererin: Irene Stahnke
Beisitzer: Karl Burger und Franz Hirt

In diesem Zuge wurde auch bereits ein Satzungsentwurf vorgestellt, und bereits am 04. März 1997 wurde der neue Verein als „Heimatverein Gutmadingen e.V. ins Vereinsregister aufgenommen.

Mit Gründung des Vereins begann das Vereinsmitglied Emil Kramer mit der Aufarbeitung der Akten. Seine erste große Arbeit war die "Übersetzung" des Urbariums aus dem Jahre 1795.

(siehe unter Vorträge: "Urbarium").